Kapitel 6: Die Rettung der Schreikraniche

21 Paare konnte ich wiederfinden und identifizieren als identisch mit jenen vom Winter 99/00. Eines davon ist das Paar "Herons Flats", das das erste Schreikranichpaar überhaupt war, dessen Duettruf ich aufnehmen konnte. 10 Paare sind neu in unserer "Datei akustischer Fingerabdrücke" (bzw. 11, wenn wir "16A" aus 99 auch als "neu" zählen). 7 Paare konnte ich nicht wiederfinden.

Wenn wir die Informationen aus der Luftbeobachtung einbeziehen, sind 5 wahrscheinlich tot (zumindest einer der Partner), 2 sind möglicherweise im Winterquartier, riefen aber nicht in meiner Anwesenheit. 4 Paare (= 20%) haben ihr Territorium signifikant verschoben bzw. gewechselt, eines der Paare sogar um 7 Einheiten (von Territorium Nr. #13 nach #6A). 2 Paare (= 10%) haben einen Partnerwechsel erlebt, in einem Fall (#15) hat ein bekanntes Männchen ein neues Weibchen, in einem anderen Fall (#36) ein bekanntes Weibchen ein neues Männchen.

Alles in allem kennen wir nun 40 Paare, von denen allerdings wahrscheinlich nur noch 35 leben. 7 der Paare, die im Sommer 2000 im Wood Buffalo National Park aufgenommen wurden, konnten mit Paaren aus den Winteraufnahmen in Übereinstimmung gebracht werden.

Dies bedeutet, daß wir nun gut 75% aller adulten Paare kennen, und wir beginnen, mehr über ihr Leben und die Veränderungen in ihrem Leben kennenzulernen (z.B. Wechsel des Territoriums, Partnerwechsel).

zurück weiter
Hauptmenue | Vorwort | Kap 1: Bild und Ton | Kap 2: Kranicharten | Kap 3: Kennenlernen, Verhalten und Intelligenz
Kap 4: Graue Kraniche | Kap 5: Mandschurenkraniche | Kap 6: Schreikraniche | Kap 7: Resumés | Kap 8: Anhang