Kapitel 3: Individuelles Kennenlernen, Verhalten und Intelligenz
3.4 Links zum Thema „Intelligenz bei Tieren“

Stare verstehen Schachtelsätze

„F
orscher haben einen weiteren Hinweis dafür gefunden, dass Vögel bei weitem intelligenter sind als bisher vermutet. Stare haben in Experimenten etwas gelernt, das bisher nur dem Menschen zugetraut wurde: den Schachtelsatz.“ Ein Artikel auf spiegel.de

Rabenvögel verstehen die Blicke von Menschen und Artgenossen

„S
ind Sie schon einmal auf der Straße an einem nach oben starrenden Menschen vorbeigegangen - ohne selbst kurz zur Kontrolle seinem Blick zu folgen? Fällt schwer? Offenbar auch allerlei Tieren. Ein Artikel auf wissenschaft- online.de

Kulturelle Traditionen bei Orang-Utans

„O
bwohl wir keineswegs sicher waren, einen Beleg für kulturelle Veränderungen zu finden, ermittelten wir schließlich 24 Verhaltensweisen, die offenbar kulturelle Varianten darstellen.' Darunter waren auch die quietschenden Kusslaute, ein Geräusch wie ein gestottertes "raspberries", das sich als ein Gute-Nacht-Gruß entpuppte - oder auch Werkzeuganwendungen wie der Bau von Sonnenschutzanlagen für das eigene Nest.“ Ein Artikel auf wissenschaft- online.de

Kapuzineraffen graben mit Steinen nach Futter

E
inen Artikel gibt es dazu bei wissenschaft-online.de, allerdings im kostenpflichtigen Bereich. Ein Video (mpg) steht jedoch frei zur Verfügung.
zurück weiter
Hauptmenue | Vorwort | Kap 1: Bild und Ton | Kap 2: Kranicharten | Kap 3: Kennenlernen, Verhalten und Intelligenz
Kap 4: Graue Kraniche | Kap 5: Mandschurenkraniche | Kap 6: Schreikraniche | Kap 7: Resumés | Kap 8: Anhang