Kapitel 8: Anhang

Dezember 2006
Eines der beiden Jungen, die im Juni geschlüpft waren, hat überlebt. Mit den Eltern begann es im November den Flug in das Überwinterungsgebiet in Florida, auf dem Weg, den die Eltern ein paar Jahre zuvor mit dem Ultraleichtflugzeug gelernt hatten. Am 11. 12. erhielt ich folgende email-Nachricht, die uns alle elektrisierte:

9 December: At 1608 today nos. 11-02, 17-02, and W1-06 landed at the Chassahowitzka NWR pensite, where they remained to roost.

10 December: At 0935 the family took flight from the refuge and headed southeast toward the winter territory of nos. 11-02 and 17-02 on ranchland in Pasco County. The family landed on their winter territory at 1102.

Bericht auf savingcranes.org. Und hier noch ein Foto.

Juni 2006
Am 22. Juni 2006 schlüpften die ersten zwei in Freiheit erbrüteten Schreikranich-Jungen von Schreikranichen, die im Jahre 2002 mittels Ultraleichtflugzeug (und mit Hilfe meiner künstlichen akustischen Kommunikation) ausgewildert wurden. Dies ist sogar eher, als es erwartet wurde (die Eltern sind erst 4 Jahre alt). Dies ist ein sensationeller Durchbruch in diesem Auswilderungsprojekt. Eine offizielle Pressemitteilung der WCEP wird folgen.

Richard Urbanek sandte mir diese wundervollen Bilder, aufgenommen 1 Tag nach der Schlupf: die ersten wild-geschlüpften Schreikranich-Jungen aus derr ausgewilderten neuen Population.

zurück weiter
Hauptmenue | Vorwort | Kap 1: Bild und Ton | Kap 2: Kranicharten | Kap 3: Kennenlernen, Verhalten und Intelligenz
Kap 4: Graue Kraniche | Kap 5: Mandschurenkraniche | Kap 6: Schreikraniche | Kap 7: Resumés | Kap 8: Anhang